KLB1718: FSG Südkreis II - TSV Caldern II

Nur das Geschenkpapier hatte der Schiedsrichter vergessen, ansonsten verteilte er ein wunderbares Präsent an die FSG Südkreis II.

Das 3:2 wenige Minuten vor dem Ende war ein groteskes Zugeständnis an den starken Spitzenreiter der Kreisliga B, eine Auslegung der Abseitsregel, die man dem politisch inkorrekten Klischee nach stets fußballunwissenden Frauen andichtet. Jedenfalls wurde ein Spiel, das auf Augenhöhe und mit Torchancen hüben wie drüben verlief, letztlich unwürdig entschieden.

Die Zweite des TSV, ohne gelernten Torwart angereist, vergab in der ersten Halbzeit beste Möglichkeiten auf 2:0 und 3:0 - in der Folge blieb das Spiel die ganze Zeit offen, die Gastgeber erhöhten den Druck gegen müde werdende Calderner. In den letzten 15 Minuten gelang Caldern keinerlei Entlastung, schon gar keine Ansätze des bis dato guten Kombinationsspiels mehr. Das erste Spitzenspiel für einen TSV II seit vielen Jahren ging so verloren; der Ärger überwog nach Abpfiff, der Stolz kehrte nach dem ersten Bier ein.

FSG Südkreis II - TSV 1911 Caldern II 3:2 (13.08.2017)

Kader:
Sebastian Stotz (TW)
Oliver Wieber
Tobias Borschel (C)
Armin Heck
Alexander Bena
Dirk Heiner
Thomas Schilling
Felix Kruse
Andreas Keim
Alexander Becker
Björn Wisker

Ersatzbank:
Maurice Marks
Salman Yusuf Dalmar
Marvin Dörr

Tore für unseren TSV: Felix Kruse / Alexander Becker