KLA1718: SV Bauerbach II - TSV Caldern

Nach der starken Leistung gegen Momberg steht das nächste 6-Punkte Spiele in Bauerbach an. Von Beginn an hatte aber Bauerbach das Heft des Handelns in der Hand. Caldern kam die erste Viertelstunde nicht zu zwingenden Aktionen. Bauerbach hingegen kombinierten sich gut durch die Calderner Hintermannschaft, konnte die Kugel aber nicht an Hassan Al Abd vorbei buchsieren, der ein sehr gutes Spiel machte. Nach 15 Min. fing auch der TSV an am Spiel teilzunehmen. Besonders das Mittelfeld machte heute einen tollen Job. Die Kombination Gardawi, Debus, Maschke spielten Bauerbach teils schwindelig. So kam auch Debus durch eine solche Kombination rechts allein vor das Tor und netzte gekonnt zum 0:1

Bauerbach setzte im Gegenzug einen Schuss an die Latte, glück für den TSV. Zwei Minuten später wieder eine tolle Passkombination, Flanke auf den zentral laufenden Maschke, der aus der Luft abzieht und unhaltbar das 0:2 markiert. Ein SUPER-TOR.

Caldern machte zunächst weiter, wo sie aufgehört haben. Bauerbach stand hinten aber sehr gut und ließ keinerlei Chancen zu. Die Taktik der Gastgeber war klar. Ball sichern und nach vorne schlagen. Im Mittelfeld war nichts zu holen. Diese Taktik ging auf. Aus dem Nichts kommt ein Abpraller auf Chousein, der die Kugel unhaltbar ins Tor bringt. Es steht nach 55 Min. 1:2.

Bauerbach macht genau so weiter. Den Ball immer wieder nach vorne schlagend, hofften sie auf den Ausgleich. Caldern schüttelte sich und kam ebenfalls wieder zu Chancen. Maschke mit einem tollen Freistoß aus 25 m - nur knapp am Tor vorbei. Im Gegenzug allerdings alles beim Alten, nur diesmal mit Erfolg. Langer Ball findet einen Abnehmer, der das 2:2 markiert.

Weiter geht es mit Caldern. Ficker-Hoffmann kombiniert sich links vor's Tor, kann den Ball aber nicht unterbringen. Auch Alhager, der bereits in den letzten Spieltagen schon Spiele hätte entscheiden können, steht vor dem verlassenen Tor. Er hat das Pech gepachtet. Das 2:3 war zum Greifen nah. Wieder der Konter und Bauerbach einfach effektiver mit dem 3:2. Niemand hätte im Entferntesten daran geglaubt. Völlig unverdient dreht Bauerbach das Spiel.

Dann schafft es Caldern doch noch. Der TSV gleicht aus... Oder doch nicht? Wieder mal eine unfassbare Szene mit Beteiligung des Unparteiischen: Maschke kommt im 16er zum Schuss und nun das Kuriose. Bauerbach verteidigte in dieser Situation mit allen 11 Mann im eigenen 16er. Ein Abwehrspieler steht dabei schon IM TOR und verteidigt den Schuss mit der Hand. Sprich, der Ball war hinter der Linie und wenn man dies nicht gibt, war es ein klares Handspiel. 

Beides wurde Caldern verwehrt und so kommt es zu diesem Ergebnis.

SV Bauerbach II - TSV Caldern 3:2 (25.03.2018)

Kader:
Hassan Al Abd (TW)
Mischa Leinhoss
Damian Caly
Andreas Stey
Niklas Debus
Benjamin Dreher
Benjamin Ficker-Hoffmann
Eugen Simonow (C)
Nils Weide
Abdullah Gardawi
Eugen Maschke


Ersatzbank:

Mahmod Alhager
Tobias Borschel
Alexander Becker
Jens Sommer (ETW)

Tore für unseren TSV: Niklas Debus / Eugen Maschke