KLA1718: TSV Caldern - SV Bauerbach II (Nachholspiel)

Es war abzusehen, was passiert, wenn man eine zweite Mannschaft empfängt, wenn die erste Mannschaft Spielfrei hat. Caldern hatte nominell das Nachsehen für das am 18.10.2017 angesetzte Nachholspiel, welches am 17.09.2017 beim Stand von 0:2 für Bauerbach II aufgrund des Wetters in der 50. Minute abgesetzt wurde. Es ist ein 6-Punkte-Spiel und Bauerbach bedient sich wieder einmal aus dem ersten Kader und setzte gleich 6 Spieler von dort ein.

Wenn man das Spiel live verfolgt hat, konnte man aber kein Leistungsunterschied erkennen. Das ist schon mal die gute Nachricht. Am Ende ist es aber das Ergebnis, was zählt und diese Rechnung ging zu Gunsten der Gäste aus.

Kurioserweise kam Caldern besser ins Spiel und markierte erste Torchancen, leider ohne Erfolg. Nach 11 Minuten war es unser Stürmer Eugen Maschke, der das 1:0 markierte. Er ließ den Torhüter aus Bauerbach nicht gut aussehen, als der Ball links an ihm vorbei kullert.

Als ob die Spieler der ersten Mannschaft gemerkt haben, dass sie nur auf Standgas spielten, legten sie einen höheren Gang ein. Allerdings konnte sie die etablierten Zweite-Mannschaft-Spieler nur bedingt einsetzen. Wenn sie sich befreien konnten, dann nur durch lange Bälle in den Sturm. Einer wird schon irgendwie ankommen. Die Abwehr aus Caldern hält zunächst Stand. Mittelfeld und Sturm sorgten aber dafür, dass sich in der Spielphase 15-30 Minuten alles in der Hälfte der Bauerbächer abspielt. So hatte Andreas Stey für den Ausbau des Ergebnisses sorgen können, sein Schuß geht allerdings nur knapp am Tor vorbei. Minuten später hätte Ficker-Hoffmann ebenfalls knipsen können.

Wir schreiben die 42. Minute. Eckball für die Gäste. Ein einziger Stürmer, Bal, umzingelt von 5 Calderner Spielern. Ball kommt rein, Bal hält die Hacke hin - TOR. 1:1. Sehr ärgerlich, weil absolut unverdient...

In der zweiten Halbzeit kommt Bauerbach, verständlicherweise nach dem Ausgleich, mit neuem Schwung aus der Kabine und nimmt das Heft des Handels ist die Hand. Es brauchte nur 4 Minuten, ein unglücklicher Abpraller von Keeper Sommer, der den zwischenzeitlich verletzten Hassan Al Abd ersetzte, und perfekt war das Abstaubertor. 1:2... 

Caldern wehrt sich aber und kommt wieder besser ins Spiel, leider ohne zwingende Torszenen zu generieren. Das Spiel wurde wieder ausgeglichener. Nico Michel wurde leider aus einer fragwürdigen Abseitssituation zurück gepfiffen als er alleine auf's Tor startete. Es folgten gute Möglichkeiten dür Debus, Stey, Caly. Der Bauerbächer Keeper (1. Mannschaft) parierte sensationell und hielt den Vorsprung der Gäste fest.

Wir schreiten in die 89. Minute, einmal geschlafen und erneut kann Akarcay knipsen, indem er die Calderner Hintermannschaft überrennen kann. 1:3 - weiterhin unverdient. Eine Minute später folgt ein Freistoß für Caldern, Armin Heck unsere Versicherung schraubt sich in die Höhe und nickt ein zum 2:3. 

Es ging alles ganz schnell: Minute 94. Eckball Caldern - Jens Sommer mit im Strafraum. Schuß, pariert und Bauerbach stürmt auf das leere Tor von Caldern. Caly im Vollsprint hinterher und erwischt den Anreifer unglücklich beim Versuch der Ballabnahme. Es folgte, was folgen musste: ROTE KARTE...

Fassen wir zusammen: Das Spiel brachte uns - einen verletzten Torhüter - einen verletzten Abwehrspieler und - einen rot gesperrten Leistungsträger. Trotzdem gegen eine halbe Gruppenliga-Mannschaft die Stirn geboten. Aber wie gegen Cappel, einfach nicht belohnt worden. Die Preise liegen einfach zu hoch.

TSV Caldern - SV Bauerbach II 2:3 (Nachholspiel 18.10.2017)

Kader:
Hassan Al Abd (TW)
Armin Heck
Damian Caly
Mischa Leinhoss
Andreas Stey
Carsten Kamm
Alexander Becker
Benjamin Ficker-Hoffmann
Benjamin Dreher
Eugen Simonow
Eugen Maschke

Ersatzbank:

Nico Michel
Andreas Keim
Fabian Kamm
Jens Sommer (ETW)

Tore für unseren TSV: Maschke / Heck