KLA1718: TSV Caldern - FSV Cappel

Der Gast aus Cappel benötigte starke 25 Minuten und 2 Torchancen um den leidenschaftlichen Kader aus Caldern zu schlagen. Diese besagten 25 Minuten waren die Anfangsminuten, wo die Elf von Marc Schönfelder anscheinend noch zu beeindruckt vom Tabellenplatz des Gegners schien. Cappel drückte und drückte, versuchte ihre schnellen Spieler, insbesondere Yannick Pohl und Mischa Trier ins Spiel zu bringen. In der 15. Minute gelang dem Mittelfeld ein Pass durch die Gasse. Pohl abseitsverdächtig stürmt auf unsere Nummer 1, Hassan Al Abd, zu und netzt zum 0:1.

Es brauchte noch ein paar Minuten, dann schüttelte Caldern die Angst gänzlich ab. Es folgte ein ausgeglichenes Spiel ohne große Chancen auf beiden Seiten. Caldern spielte nun mit.

Halbzeit 2 waren quälende 45 Minuten indem Herzblut, Kampf und Leidenschaft auf den Platz gebracht wurden. Cappel kam kaum noch aus seiner Hälfte hinaus und wenn, dann scheiterten sie an hervorragend agierende Abwehrspieler, insbesondere Mischa Leinhoss, der ein super Spiel machte. Caldern machte Druck, mal über die starken Außen, mal über die Mittelfeldakteure Keim und Urban. Maschke lief viel und machte den Strafraum sehr gefährlich, hielt den Ball, legte ab.

Eine Großchance folgte der Nächsten. Maxim Urban alleine vor dem Torwart, leider nicht so effektiv, wie Pohl, schießt knapp rechts vorbei. Maschke scheiterte eins ums andere Mal am glänzenden Cappeler Keeper. Ein Freistoß von Dreher hebelte die  gesamte gegnerische Abwehr aus, aber Maschke, Simonow und Urban waren mind. ein freier Mann zu viel. Der Ball konnte nicht im Tor untergrbracht werden. Benni Dreher hätte wenige Minuten später in Kombination mit dem fantastisch spielenden Alexander Becker ebenfalls den Ausgleich markieren können. Cappel in dieser Phase nur noch mit der Abwehr beschäftigt.

Es folgte die 85. Minute. Ein Sturmlauf, ein Foul, ein Freistoß - Trier - Schuß - TOR... Aus dem Nichts baute Cappel die Führung aus. Am Ende geht der Underdog aus dem Lahntal mit erhobenen Haupt aus der Partie. Ein Punkt wäre absolut verdient gewesen....

Jetzt heißt es den Schwung mitnehmen und Bauerbach mit dem ersten Heimsieg nach Hause schicken. Spiel beginnt am Mittwoch, 18.10.2017 um 19:00 Uhr in der Rimberg Arena.

TSV Caldern - FSV Cappel 0:2 (15.10.2017)

Kader:
Hassan Al Abd (TW)
Armin Heck
Damian Caly
Mischa Leinhoss
Andreas Stey
Carsten Kamm
Maxim Urban
Benjamin Ficker-Hoffmann
Benjamin Dreher
Eugen Simonow
Eugen Maschke

Ersatzbank:

Alexander Becker
Andreas Keim
Fabian Kamm
Jens Sommer (ETW)