KLA1718: TSV Caldern - VfB Wetter II

Näher war Caldern am ersten Saisonsieg noch nie dran. Und in den ersten Spielminuten sah tatsächlich alles so aus, als wäre endlich das Potential, was Caldern nun mal hat, auf den Platz gebracht. Hinten dicht, in der Mitte abgeklärt und vorne Brandgefährlich. So kam es, dass es bereits nach 3 Minuten im gegnerischen Tor rappelte.

Kapitän Eugen Simonow markiert das 1:0. Keine 10 Minuten später MUSS es 2:0 stehen, wieder durch Simonow. Eine tolle Kombination über außen durch Caly auf Maschke hätte ebenfalls den zweiten Treffer markieren dürfen. Anschließend kroch wieder die anfängliche Nervosität in die Calderner Glieder. Gepaart mit gutem Pressing der Gäste musste es zwangsläufig zum Ausgleich kommen. 1:1. Caldern legte die Nervosität zunächst nicht ab, was 35 Minuten mit dem 1:2 durch einen Freistoß bestraft wurde. Dies ist auch der Halbzeitstand.

In der zweiten Halbzeit bestimmt zunächst weiterhin Wetter das Geschehen und hätte direkt nach dem Anpfiff das 1:3 markieren müssen, es blieb beim Pfostentreffer. Nun kam die Wende. Mit der Einwechslung des lange verletzten Alexander Becker und Nils Löwer, unserem Jungspund ging es wieder auf Kurs. Es wurde kombiniert, gekämpft, geackert. Und es wurde belohnt. Alexander Becker auf Niklas Debus, welcher mustergültig in den Strafraum flankt. Eugen Maschke, KOPF - TOR... 2:3.

Ab diesem Zeitpunkt ging es mehrfach hin und her. Wetter hatte ein paar wenige Chancen, Caldern um so mehr. So viel zum Thema "Chancenverwertung". Leider wurde Eugen Maschke im Strafraum klar gehalten und konnte nicht abschließen, leider wurde es nicht geahndet. Anschließend kam Maschke erneut von rechts in den 16er, lupft über den Keeper. Der Ball landete auf der Latte und ging ins aus. PECH! Leider führte ein grober Abwehrfehler unserer Calderner Hintermannschaft zum unverdienten 2:4. Der TSV blieb allerdings dran und schoß noch den Anschlußtreffer, oder doch nicht? Das Wembley-Tor, ein Schei*** dagegen, Ball berührt sogar das Innen-Netz, springt aber wieder raus, weil ein Abwehrspieler IM TOR den Ball an die Latte raus haut. Kein Tor für Caldern - WIEDER PECH!!

Hätte, wenn und ABER. Unter dem Strich steht das Ergebnis. Und Null Punkte aus 3 Spielen. Jetzt wird erst mal gefeiert. 1200 Jahre Caldern Hauptfest steht an.

TSV 1911 Caldern - VfB Wetter II 2:4 (17.08.2017)

Kader:
Mirko Wordell (TW)
Andreas Stey
Mischa Leinhoss
Niklas Debus
Damian Caly
Benny Ficker-Hoffmann
Abdullah Gardawi
Nico Michel
Mahmod Alhager
Eugen Simonow (C)
Eugen Maschke

Ersatzbank:
Nils Löwer
Alexander Becker
Benjamin Dreher
Tobias Borschel

Tore für unseren TSV: Eugen Simonow / Eugen Maschke